Architektonisch und energetische Neugestaltung der Häuser Piepenturmweg 43-51

Seit Anfang Jahres 2011 präsentiert sich das Objekt Piepenturmweg 43 insbesondere zur "Blauen Stunde" tagtäglich als echtes Highlight.
In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Rieping + Rieping GmbH und den Fachunternehmen Hibbeln GmbH und Elektro-Stock GmbH & Co. KG , wurde das gesamte Erscheinungsbild des Anfang der 70er Jahre bezogenen Gebäudes architektonisch überarbeitet und mit einer integrierten Fassadenbeleuchtung ausgestattet.

Durch den Bau einer Rollstuhlbrücke im Eingangsbereich und den Einbau einer neuen Haustür mit automatischem Türantrieb und -öffner sind alle Wohnungen des Gebäudes nun barrierefrei erreichbar.

Auch die im Anschluss an das Objekt folgenden Gebäude Piepenturmweg 45-51 präsentieren sich dank der modernen und hochwertigen Fassadengestaltung nun als echte "Hingucker".

Alle Gebäude wurden durch den Anbau neuer, größerer Balkone ( Wendlandt Balkonbau GmbH ) mit ansprechender architektonischer Gestaltung sowohl optisch und in der Nutzbarkeit stark aufgewertet.

 



 



Leniger Fotografie

Durch die energetischen Dämmmaßnahmen (Fassade, Dachflächen, oberste Geschossdecke) und die Heizungsmodernisierungen (Gasbrennwert-Technik) wird der Mieterkomfort dieser Immobilien enorm gesteigert.

Der Einbau neuer, schalldämmender Fenster an den Schlafräumen, sowie schall- und wärmeisolierter Wohnungseingangstüren, kommt der exponierten Lage dieses Objektes direkt am äußeren Ring der Stadt entgegen.

Die abschließende Neugestaltung der Außenanlagen runden die gelungenen Modernisierungsarbeiten ab und unterstreichen den städtebaulichen Aspekt dieses Sanierungsprojektes.