27.06.2019

Willkommen an der Heiersmauer

Die schöne Gartenanlage im Innenhof lädt die Mieter zu einem kleinen Plausch unter Nachbarn ein. Die zentrale Lage, in direkter Nachbarschaft der Paderhalle und des Maspernbades an der Heiersmauer, bietet kurze Wege zum Domplatz und in die Innenstadt von Paderborn.

Die exponierte Lage ist für viele Paderborner der Inbegriff des zentralen Wohnens. Das Ükernviertel spielte für das Leben in Paderborn schon immer eine bedeutende Rolle. Um 26 komfortablen Stadtwohnungen Platz zu machen, wurde das bestehende Gebäude vollständig zurückgebaut. Die geschlossene Bauweise mit drei Vollgeschossen, Satteldach und ausgebautem Dachgeschoss gliedert sich nahtlos in die bereits vorhandene Bebauung, gegenüber der Jugendherberge, ein.

Das Haus wird zur Straße nur von Zufahrten durchbrochen, die zum schön angelegten Innenhof und zur inneren Bebauung auf der Rückseite führt. Das neue, attraktive Haus im hinteren Teil der Heiersmauer wurde auf der alten Hofstelle errichtet, die nach dem Krieg zerstört, wiederaufgebaut wurde. Die Stallungen, der Wohnraum, landwirtschaftliche Lagerräume und die ehemalige Gärtnerei wurden dabei komplett zurückgebaut. 

Der rückwärtige Teil, insgesamt zehn Wohnungen, besteht aus einem Gebäude mit zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss. Die besondere Qualität des Wohnens an der Heiersmauer 19–21 liegt nicht nur in der hochwertigen Innenausstattung, sondern auch in dem großzügig gestalteten Innenhof.

Besonderes Augenmerk bei der Errichtung der zwei Wohngebäude wurde auf Nachhaltigkeit gelegt. Die Gebäude fügen sich nicht nur gut in das Ükernviertel ein, sondern unterstützten auch den besonderen Quartierscharakter und bieten so ganz nebenbei vielfältige Wohnformen. Die Barriere Armut im Gebäude selbst wissen nicht nur Senioren mit Rollatoren zu schätzen, sondern auch Familien mit Kleinkindern, die ohne große Probleme mit ihren Kinderwagen bis zur Haustür fahren können.

Um eine harmonische Lebensgemeinschaft entstehen zu lassen, wurde gleich zu Beginn auf eine gute Durchmischung der Bewohnerstruktur geachtet.

Die 2–4 Zimmerwohnungen sind mit zukunftsweisender Haus- und Kommunikationstechnik ausgestattet. Mit Einsatz einer Pelletheizung zur Ressourcenschonung setzt auch hier der Spar- und Bauverein auf ökologische Nachhaltigkeit und Optimierung der Heizkosten für die Bewohner.

Das optimierte Energiekonzept, die hochwertige Wohnausstattung sind beispielgebend für den modernen Wohnungsbau durch den Spar- und Bauverein Paderborn.