14.03.2019

Quartier Ben + Mia

Besonderes braucht auch einen besonderen Namen

Nicht nur, dass im Wohnquartier Singles, Familien und eine Senioren-Wohngemeinschaft dort ihr Zuhause fanden, so ist auch die Kindertagesstätte „Spielkiste e.V.“ Mieter des Spar- und Bauvereins.

Es war schon immer üblich, Quartieren der Genossenschaft einen eigenen Namen zu geben, wie der EXPO-Wohnpark, die Sighard-Gärten, der TegelBogen, das Pontanus-Carré oder shipshape.


Der Vorstand Thorsten Mertens und Hermann Loges haben es sich nicht einfach gemacht, um dem besonderen Quartier auch im Namen gerecht zu werden.

„Günstiger Wohnraum und die Nähe zu einer Kindertagesstätte sind entscheidend für die Familienfreundlichkeit eines Stadtquartiers, betont Thorsten Mertens, Vorstandssprecher, das Konzept des Spar- und Bauvereins. Zum ersten Mal ist in Paderborn eine Kindertagesstätte in ein Wohnprojekt integriert: „Zusammen mit unserem Partner, der Spielkiste, erreichen wir es, dass junge Familien in der Stadt bleiben und Beruf und Familienleben gut vereinbaren können.“

Platz für Kinder und Familien zu schaffen ist schon immer Zielsetzung des Spar- und Bauvereins. Familienfreundliche Wohnungen zu bezahlbaren Mieten, großzügigen Parkanlagen mit schön angelegten Spielplätzen, schätzen alle Mitglieder der Genossenschaft seit Jahrzehnten gleichermaßen.

Wohnqualität der ganz anderen Art findet sich hier, wenn unter demselben Dach der eigenen Wohnung eine Kindertagesstätte liegt.

Man kann sicherlich als Elternteil von Glück sprechen, wenn nur ein paar Schritte bis zum Aufzug reichen, um von der Wohnung bis vor dem Eingang der Kindertagesstätte zu gelangen.

Und so lag es nahe, dieses Glück mit einem Namen zu verbinden:

Fertiggestellt wurde das  zu einer Zeit, als Ben und Mia die Hitliste der beliebtesten Vornamen der in Deutschland geborenen Babys, anführten.

Der Name Ben ist eine englische Kurzform von Benjamin. Dieser Name stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „Sohn der rechten (glücklichen) Hand“ oder „Glückskind“. Mia heißt im hebräischen: das gewünschte Kind“ und ist eine Kurzform von Maria.

Und hier sind wir bei der zweiten Besonderheit: Nachbar der Kindertagesstätte ist bereits die fünfte Senioren-Wohngemeinschaft des Spar- und Bauvereins.

Kooperationspartner ist hier, wie auch in den anderen vier Senioren-Wohngemeinschaften, der Caritasverband Paderborn.

Und wenn die Kinder draußen auf dem 1.000 qm großen Außenspielgelände toben, sind mit Sicherheit eine Mia und ein Ben dabei. Und das glückliche Kinderlachen wird mit großer Freude nebenan von den Senioren auf der Terrasse der Wohngemeinschaft gehört.

Statistisch gesehen, wird dort sicherlich auch eine Maria dabei sein …

besser wohnen – einfach mieten

spar-und-bauverein.de