06.07.2020

Genossenschaften: Gemeinsam stark – auch in Krisenzeiten

Internationaler Tag der Genossenschaften am 4. Juli 2020 Berlin – „Die Wohnungsgenossenschaften stellen als Teil der Genossenschaftsfamilie in den aktuell schwierigen Zeiten erneut unter Beweis, dass sie auch in Krisenzeiten zusammenhalten, zum Wohl ihrer Mitglieder und Arbeitnehmer agieren und auch schwerste Herausforderungen meistern“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, anlässlich des Internationalen Tages der Genossenschaften (International Co-operative Day).

Der Internationale Genossenschaftstag (International Cooperative Day) wird seit 1923 am ersten Samstag im Juli gefeiert. 2016 hat die UNESCO die Genossenschaftsidee in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Wohnungsbaugenossenschaften in Deutschland

2.000 Wohnungsgenossenschaften sorgen für sicheres und bezahlbares Wohnen in 2,2 Mio. Wohnungen, in denen 5 Mio. Menschen leben, davon sind 3 Mio. Mitglied in Wohnungsgenossenschaften. Wohnungsgenossenschaften schaffen neuen Wohnraum, sind beliebte Arbeitgeber und Ausbilder.

Die Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland werben gemeinsam für die Werte und Ziele des genossenschaftlichen Wohnens.

„Die genossenschaftlichen Prinzipien sorgen seit über einhundert Jahren dafür, dass das tradi-tionsreiche genossenschaftliche - auch in turbulenten Zeiten wie ein Fels in der Brandung steht und erfolgreich ist“, so der GdW-Präsident.

„Es freut mich, dass die Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland e.V. den diesjährigen Internationalen Tag der Genossenschaften für eine bundesweite Aktion nutzt, um eine klare Botschaft zu senden:

Gesellschaft braucht Genossenschaft!“