Neubauprojekt: Wohngemeinschaft für Senioren und Menschen mit Demenz

Inklusion im Quartier

Am Standort „Albert-Schweitzer-Straße, Paderborn-Schloß Neuhaus“ begannen im Dezember 2016 die Rohbauarbeiten für ein weiteres Neubauprojekt, welches i. W. als Pflege- und Betreuungseinrichtung für demenzerkrankte Personen genutzt werden wird.

Der Spar- und Bauverein bleibt dabei seinen Kernkompetenzen treu. Wir errichten in der Albert-Schweitzer-Straße 2 in Schloß Neuhaus speziell für Senioren und Demenzkranke eine Wohnumgebung, die Lebensqualität und eine gute Versorgung ermöglicht. Auf zwei Etagen entstehen insgesamt 18 Einzelapartments mit eigenem Bad. Die Größe pro Bewohnerzimmer liegt bei rund 22 m². Hier richten die Bewohner ihr Zuhause individuell ein und finden den Raum, den Menschen für ihren privaten Rückzug brauchen.

Für die Begegnung sind Gemeinschaftsflächen mit Wohnküchen und Wohnbereichen geplant, die das menschliche Bedürfnis, zu einer Gemeinschaft zu gehören, erfüllen. Außerdem ist ausreichend Platz für die Bewegung der altersdementen Bewohner berücksichtigt. Zu dem Raumangebot der Pflege- und Betreuungseinrichtung gehören ebenfalls Therapieräume, großzügige Terrassen, ein Büro sowie Hauswirtschafts- und Lagerräume – natürlich alles barrierefrei.

Hinsichtlich der Betreuung wurde für die Laufzeit von 20 Jahren mit der Diakovita GmbH eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ratifiziert.

Gesellschafter der Diakovita GmbH sind die Diakonien Paderborn-Höxter und Gütersloh sowie die Stiftung St. Johannisstift. Im 2. Obergeschoss des Gebäudes entstehen drei freifinanzierte Wohnungen mit gehobener Ausstattung und exklusiven Dachterrassen. Eine hohe Architekturqualität wird den Standort Albert-Schweitzer-Str. weiter aufwerten.

Der avisierte Fertigstellungstermin ist Ende 2017/Anfang 2018.

Vorabinfo Bauvorhaben Albert-Schweitzer-Str. 2.pdf