17.07.2017

Neue Wohngemeinschaft für 18 Demenzkranke

Integratives Projekt: Der Rohbau in Schloß Neuhaus steht. Einzug ist für Anfang nächsten Jahres geplant

Paderborn-Schloß Neuhaus. Der Rohbau steht, Anfang nächstes Jahres sollen die Mieter einziehen. In das Haus, das der Spar- und Bauverein Paderborn an der Albert-Schweitzer-Straße in Schloß Neuhaus errichtet, wird eine Wohngemeinschaft für 18 Menschen mit Demenz einziehen.

Den ausführlichen Presseartikel der Neuen Westfälischen finden Sie hier:

 

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/21854327_Neue-Wohngemeinschaft-fuer-18-Demenzkranke.html

 

 

 

Ortsbesichtigung: (v. l.) Petra Wolters (Diakovita), Hermann Loges (Vorstand Spar- und Bauverein), Heike Schulze (Diakonie Gütersloh), Christoph Lampe (Geschäftsführung Diakovita), Björn Neßler (Vorstand Diakonie Gütersloh), Martin Wolf (Vorstandssprecher St. Johannisstift), Jutta Vormberg (Vorstand Diakonie Paderborn-Höxter) und Thorsten Mertens (Vorstand Spar- und Bauverein) Karl-Martin Flüter